Der DOJ macht sich auf den Weg, die digitale Transformation der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in der Schweiz zu gestalten und zu unterstützen. Hierzu ist ein Projekt zu einer allgemeinen Strategie und zu konkreten Unterstützungsmassnahmen in Entwicklung. Für die Konzeption und Planung dieses Projekts ist die Perspektive der Fachpersonen der OKJA zentral: Welche Angebote und Massnahmen braucht es für sie als Umsetzer*innen? Welche Unterstützung kann der DOJ für die «digitale» Kinder- und Jugendarbeit bieten?

25. Mai 2021, 13.00 – 14.30 Uhr, auf Zoom

Ziele des Workshops

Der DOJ organisiert einen Workshop, um die Bedürfnisse der OKJA genauer kennenzulernen und um danach das Hauptprojekt danach auszurichten. Die teilnehmenden Fachpersonen geben Rückmeldungen zu ersten Vorüberlegungen, und gemeinsam sammeln wir weitere Anforderungen an die digitale Transformation der OKJA.

Zielgruppe

Zur Teilnahme eingeladen sind alle interessierten Fachpersonen aus der OKJA aus allen Landesteilen, auch solche, die noch keine oder wenig (Praxis-)Erfahrung mit digitalen Mitteln und Formen der Arbeit haben.
Der Anlass wird in deutscher Sprache durchgeführt. Es können max. 24 Personen teilnehmen.

Anmeldung

bis zum 15. Mai 2021

Foto: OJA Oerlikon/Renato Hüppi

Pin It on Pinterest