In Zusammenarbeit mit seinen Kollektivmitgliedern möchte der DOJ die Vielfalt der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) und der Soziokulturellen Animation (ASC) in der Schweiz sichtbar machen. Geplant ist eine Broschüre, gerichtet an Fachpersonen, Entscheidungsträger*innen und die breite Öffentlichkeit, mit Porträts von Fachstellen der OKJA/ASC mit Bildern und Texten. So soll die Vielfalt an fachlichen Ansätzen, Zielgruppen, Sprachen, Orten und Räumen aufgezeigt werden. Entstanden ist diese Idee einerseits aus dem Projekt Sprachregionen des DOJ und seiner Partnerorganisationen, in welchem über die Sprachregionen hinweg geteilte Handlungsprinzipien identifiziert wurden. Andererseits befasst sich eine Arbeitsgruppe im Zusammenhang mit der Strategie des DOJ mit den Themen Vielfalt und Professionalisierung. Durch die Broschüre kann die Vielfalt der OKJA/ASC und die Komplexität ihres Handlungsfeldes aufgezeigt und gewürdigt werden. Dies trägt zu mehr Wertschätzung der Arbeit der Fachpersonen bei.

Fachstellen gesucht

Der DOJ sucht nun Fachstellen der OKJA/ASC aus allen Sprachregionen, die sich für ein circa einstündiges Interview und einen Foto-Termin mit Besichtigung der Räumlichkeiten im Frühjahr 2022 zur Verfügung stellen. Interessierte füllen bitte bis 12. November 2021 das untenstehende Formular aus. Die ausgewählten Fachstellen werden danach kontaktiert. Danke fürs Mitmachen!

Kontakt

Géraldine Bürgy, Projektleiterin DOJ, hc.jod@ygreub.enidlareg

Mitmachen

Angaben zur Person für das Interview

Angaben zur Institution/zum Angebot

Zutreffendes bitte ankreuzen oder ergänzen
Sprache(n), die in der Institution/im Angebot gesprochen wird/werden(erforderlich)
Sozialraum(erforderlich)
Die Institution ist ein...(erforderlich)
Zielgruppen(erforderlich)

Foto: Ben Elwood/Unsplash

Pin It on Pinterest