Publikationen des DOJ

Fachwissen, Empfehlungen und Argumente

Grundlagen & Positionen

Mit unseren Grundlagen- und Positionspapieren stellen wir Empfehlungen, Argumente und Hilfestellungen für eine professionelle Offene Kinder- und Jugendarbeit zur Verfügung. Die Papiere werden von Fachgremien erarbeitet und richten sich an AuftraggeberInnen und Fachpersonen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Leitfaden Digitale Medien und Offene Kinder- und Jugendarbeit

In diesem Online-Leitfaden finden OKJA-Fachpersonen eine umfassende Einführung in die Praxis des Einbezugs und des Einsatzes von digitalen Medien in der OKJA. Zusatztexte vermitteln den theoretischen Hintergrund dazu.

Grundlagenpapier Jugendinformation in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Diese Online-Fachpublikation bietet Fachpersonen eine fachliche Grundlage für ein professionelles gemeinsames Verständnis der Jugendinformation als einem Tätigkeitsbereich der OKJA in der Schweiz.

Offene Kinder- und Jugendarbeit in der Schweiz. Grundlagen für Entscheidungsträger*innen und Fachpersonen

Diese Grundlagenbroschüre bietet einen fachlich fundierten Orientierungsrahmen für Fachpersonen der OKJA. Sie trägt bei zu einem professionellen Verständnis und Wirken sowie zur Weiterentwicklung dieses Tätigkeitsfeldes bei und fördert den Dialog zwischen den Akteur*innen.

Zusatz: Infografik zu den Grundlagen der OKJA

Positionspapier OKJA in der Schweiz und Extremismus

Das Papier stellt für Entscheidungsträger*innen in Politik und Verwaltung die Haltung des Dachverbands DOJ/AFAJ zur Debatte rund um Jugend und gewalttätigen Extremismus dar. Im Fokus stehen der Beitrag der OKJA sowie Forderungen nach ausgewogenen und bedarfsgerechte Massnahmen unter Einbezug der OKJA.

Grundlagenpapier aufsuchende jugendarbeit

Das Papier bietet Fachpersonen der Aufsuchenden Jugendarbeit fachliche Orientierung, stärkt ihr professionelles Selbstverständnis, klärt Begrifflichkeiten und liefert Argumente für eine Aufsuchende Jugendarbeit.

Plakat kinder- und jugendförderung als querschnittaufgabe

Weitere Hilfsmittel
Plakatinhalte für handliches Ausdrucken
Powerpoint-Präsentation fürs Vorstellen

Wir empfehlen Gemeinden die Einrichtung einer „Kinder- und Jugendförderungsstelle“ und zeigen, welche Aufgaben eine solche Stelle übernehmen und wie sie in der Gemeinde verankert werden kann.

Grundlagenpapier Mädchenarbeit

Das Papier bietet Informationen, Anregungen und Reflexionsgrundlagen, zeigt Voraussetzungen für gelingende Mädchenarbeit auf und formuliert Argumente für die Einforderung von gendergerechter Jugendarbeit und von Mädchenarbeit.

Quali- Tool

Das praxisnahe Instrument für die Qualitätsentwicklung und -sicherung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit unterstützt die verschiedenen AkteurInnen bei der Konzeptionierung, Strukturierung, Dokumentierung, Überprüfung und Verbesserung ihrer Angebote.

Leitlinien für die Zusammenarbeit mit der offenen jugendarbeit

Wie wird ein Angebot hilfreich, unterstützend und brauchbar für die offene Jugendarbeit? Welche Rahmenbedingungen sind für seine Durchführung nötig? Die Broschüre gibt dafür wichtige Hinweise.

Empfehlungen Für Aufträge an Dritte

Gemeinden beauftragen vermehrt private AnbieterInnen mit den Aufgaben der OKJA. Unsere Leitlinien zeigen, wie auch bei der Vergabe von Mandaten die Professionalität der OKJA sichergestellt werden kann.

Empfehlungen an religiöse Organisationen

Was müssen religiöse Organisationen beachten, wenn sie Jugendarbeit anbieten? Wir haben Kriterien und Empfehlungen aus fachlicher Sicht erstellt.

Positionspapier Alkohol

Kanton und Gemeinden haben bezüglich Alkoholgesetzgebung einen grossen Spielraum. Dadurch ist eine Vielfalt an Politiken  entstanden. Der DOJ legt in diesem Papier seine Position zum Thema dar.

grundlagendokument für eine umfassende bildung

Die Hoheit über die Bildung liegt bei den Schulen. Im Rahmen non-formaler Aktivitäten, z.B. in der OKJA, erwerben Kinder und Jugendliche aber wichtige Kompetenzen. In diesem Dokument fordern der DOJ und Partnerorganisationen deshalb ein Umdenken.

jugendparlamente und offene kinder- und jugendarbeit

OKJA und Kinder- /Jugendparlamente sind einander ergänzende Teile eines ganzheitlichen Angebots einer Gemeinde. Die Broschüre zeigt, wie die Zusammenarbeit zwischen OKJA und Kinder-/Jugendparlamenten gestaltet werden kann.

(vergriffen)

Fachzeitschrift INFOANIMATION

InfoAnimation ist die Fachzeitschrift des DOJ. Sie erscheint dreimal jährlich und jede Ausgabe widmet sich einem Thema. Themenwünsche nehmen wir gerne entgegen!

Jahresabonnemente: Richtpreis CHF 50.- . Einzelnummern können für einen Unkostenbeitrag von CHF 10.- bezogen werden. Kollektiv- und Anschlussmitglieder erhalten die Zeitschrift kostenlos.

Inserate und Beilagen: Die Preise und Formate finden sich hier.

Termine 2018

Nr. 44 (April)
Redaktions- und Inserateschluss: 22.2.
Beilageneingang: 28.3.
Erscheinen: 6.4.

Nr. 45 (August)
Redaktions- und Inserateschluss: 5.7.
Beilageneingang: 8.8.
Erscheinen: 17.8.

Nr. 46 (Dezember)
Redaktions- und Inserateschluss: 25.10.
Beilageneingang: 28.11.
Erscheinen: 7.12.

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung oder Anregungen: hc.jo1542736811d@noi1542736811tkade1542736811r1542736811!

DIGITALE MEDIEN IN DER OFFENEN KINDER- UND JUGENDARBEIT

InfoAnimation Nr. 45, August 2018

Die Lebenswelt Jugendlicher ist geprägt von der Digitalisierung. Lebensweltorientierte und partizipative Offene Kinder- und Jugendarbeit kann auch hier ansetzen. Apps, Games und Onlinekanäle dienen als Instrument der OKJA, erleichtern Fachpersonen die Arbeit und schaffen neue (Begegnung-)Räume. Wie die Chancen verdienen aber auch die Herausforderungen im Umgang mit digitalen Medien die Aufmerksam der OKJA-Fachleute. Denn diese können zu gelingenden Lernprozessen von Jugendlichen beitragen. Ein Heft mit Einblicken in die Forschung und die Praxis dieses aktuellen Querschnittthemas der OKJA.

JUGEND UND EXTREMISMUS: RADIKAL NORMAL?

InfoAnimation Nr. 44, Mai 2018

Mit Fachbeiträgen und Praxiseinblicken aus der Perspektive der Offenen Kinder- und Jugendarbeit soll dieses Heft einen Beitrag leisten zu einer differenzierten Diskussion zum brandaktuellen Thema Radikalität und gewalttätiger Extremismus. Wir stellen Fragen zu den Hintergründen dieses komplexen gesellschaftlichen Phänomens, wie: Warum setzen wir Extremismus oft mit Religion in Verbindung? Ist Abgrenzung von den geltenden Normen nicht ein normaler Teil der jugendlichen (Identitäts-)Entwicklung? Besteht Handlungsbedarf in der OKJA?

Gender – HERAUSFORDERUNG UND CHANCE: OFFENE KINDER- UND JUGENDARBEIT

InfoAnimation Nr. 43, Dezember 2017

Trans, cis, LGBT+ – alles klar?! Regenbogenfarbene Vielfalt ist das aktuelle Stichwort zu Geschlechteridentität. Das Thema Gender erlebt einen Prozess der Differenzierung und Definition – im persönlichen Empfinden vieler Menschen und im gesellschaftlichen Diskurs, in der Forschung und in der Praxis der Offenen Kinder- und Jugendarbeit OKJA.

Pin It on Pinterest