Publikationen des DOJ

Fachwissen, Empfehlungen und Argumente

Grundlagen & Positionen

Mit unseren Grundlagen- und Positionspapieren stellen wir Empfehlungen, Argumente und Hilfestellungen für eine professionelle Offene Kinder- und Jugendarbeit zur Verfügung. Die Papiere werden von Fachgremien erarbeitet und richten sich an AuftraggeberInnen und Fachpersonen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Grundlagenpapier Offene Arbeit mit Kindern

Dieses Papier bietet einen fachlich fundierten Orientierungsrahmen und stellt Fachpersonen, politischen Entscheidungsträger*innen und Zuständigen in Gemeindeverwaltungen Grundlagenwissen für die professionelle Offenen Arbeit mit Kindern zur Verfügung.

Empfehlungen Kinderrechte in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Dieses Papier bietet Fachpersonen Grundlagenwissen und Anregungen für die Thematisierung und Vermittlung der Kinderrechte in der Offenen Kinder und Jugendarbeit.

Offene Kinder- und Jugendarbeit. Erkenntnisse der ersten schweizweiten Umfrage

Diese systematische Wissenssammlung zur Offenen Kinder- und Jugendarbeit in der Schweiz basiert auf einer Befragung durch die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW im Auftrag des DOJ. Die Publikation ist beim Seismo Verlag gedruckt erhältlich oder als PDF kostenlos herunterladbar.

Positionspapier Offene Kinder- und Jugendarbeit und Cannabis

Dieses Papier richtet sich an Fachpersonen sowie Entscheidungsträger*innen aus Politik und Verwaltung. Es stellt die Sichtweise der OKJA dar. Die Vorschläge bezwecken, dass die Fachpersonen zum Schutz der Jugendlichen, zur Prävention von schädigendem Verhalten und zum Vermitteln eines risikobewussten Umgangs mit Cannabis beitragen können.

Leitfaden Digitale Medien und Offene Kinder- und Jugendarbeit

In diesem Online-Leitfaden finden OKJA-Fachpersonen eine umfassende Einführung in die Praxis des Einbezugs und des Einsatzes von digitalen Medien in der OKJA. Zusatztexte vermitteln den theoretischen Hintergrund dazu.

Grundlagenpapier Jugendinformation in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Diese Online-Fachpublikation bietet Fachpersonen eine fachliche Grundlage für ein professionelles gemeinsames Verständnis der Jugendinformation als einem Tätigkeitsbereich der OKJA in der Schweiz.

Offene Kinder- und Jugendarbeit in der Schweiz. Grundlagen für Entscheidungsträger*innen und Fachpersonen

Diese Grundlagenbroschüre bietet einen fachlich fundierten Orientierungsrahmen für Fachpersonen der OKJA. Sie trägt bei zu einem professionellen Verständnis und Wirken sowie zur Weiterentwicklung dieses Tätigkeitsfeldes bei und fördert den Dialog zwischen den Akteur*innen.

Zusatz: Infografik zu den Grundlagen der OKJA

Positionspapier OKJA in der Schweiz und Extremismus

Das Papier stellt für Entscheidungsträger*innen in Politik und Verwaltung die Haltung des Dachverbands DOJ/AFAJ zur Debatte rund um Jugend und gewalttätigen Extremismus dar. Im Fokus stehen der Beitrag der OKJA sowie Forderungen nach ausgewogenen und bedarfsgerechte Massnahmen unter Einbezug der OKJA.

Grundlagenpapier aufsuchende jugendarbeit

Das Papier bietet Fachpersonen der Aufsuchenden Jugendarbeit fachliche Orientierung, stärkt ihr professionelles Selbstverständnis, klärt Begrifflichkeiten und liefert Argumente für eine Aufsuchende Jugendarbeit.

Plakat kinder- und jugendförderung als querschnittaufgabe

Weitere Hilfsmittel
Plakatinhalte für handliches Ausdrucken
Powerpoint-Präsentation fürs Vorstellen

Wir empfehlen Gemeinden die Einrichtung einer „Kinder- und Jugendförderungsstelle“ und zeigen, welche Aufgaben eine solche Stelle übernehmen und wie sie in der Gemeinde verankert werden kann.

Quali- Tool

Das praxisnahe Instrument für die Qualitätsentwicklung und -sicherung in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit unterstützt die verschiedenen AkteurInnen bei der Konzeptionierung, Strukturierung, Dokumentierung, Überprüfung und Verbesserung ihrer Angebote.

Preis: CHF 5.-

Grundlagenpapier Mädchenarbeit

Das Papier bietet Informationen, Anregungen und Reflexionsgrundlagen, zeigt Voraussetzungen für gelingende Mädchenarbeit auf und formuliert Argumente für die Einforderung von gendergerechter Jugendarbeit und von Mädchenarbeit.

Positionspapier Alkohol

Kanton und Gemeinden haben bezüglich Alkoholgesetzgebung einen grossen Spielraum. Dadurch ist eine Vielfalt an Politiken  entstanden. Der DOJ legt in diesem Papier seine Position zum Thema dar.

Empfehlungen Für Aufträge an Dritte

Gemeinden beauftragen vermehrt private AnbieterInnen mit den Aufgaben der OKJA. Unsere Leitlinien zeigen, wie auch bei der Vergabe von Mandaten die Professionalität der OKJA sichergestellt werden kann.

Empfehlungen an religiöse Organisationen

Was müssen religiöse Organisationen beachten, wenn sie Jugendarbeit anbieten? Wir haben Kriterien und Empfehlungen aus fachlicher Sicht erstellt.

grundlagendokument für eine umfassende bildung

Die Hoheit über die Bildung liegt bei den Schulen. Im Rahmen non-formaler Aktivitäten, z.B. in der OKJA, erwerben Kinder und Jugendliche aber wichtige Kompetenzen. In diesem Dokument fordern der DOJ und Partnerorganisationen deshalb ein Umdenken.

Fachzeitschrift INFOANIMATION

InfoAnimation ist die Fachzeitschrift des DOJ/AFAJ. Sie erscheint dreimal jährlich und jede Ausgabe widmet sich einem Thema. Themenwünsche nehmen wir gerne entgegen!

Jahresabonnemente: Richtpreis CHF 50.- . Einzelnummern können für einen Unkostenbeitrag von CHF 10.- bezogen werden. Kollektiv- und Anschlussmitglieder erhalten die Zeitschrift kostenlos.

Inserate und Beilagen: Die Preise und Formate finden sich hier.

Termine 2022

Nr. 54
Redaktions- und Inserateschluss: 17. Februar 2022
Beilageneingang: 30. März 2022
Erscheinung: 8. April 2022

Nr. 55
Redaktions- und Inserateschluss: 23. Juni 2022
Beilageneingang: 3. August 2022
Erscheinung: 12. August 2022

Nr. 56
Redaktions- und Inserateschluss: 18. August 2022
Beilageneingang: 28. September 2022
Erscheinung: 7. Oktober 2022

 

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung oder Anregungen: hc.jod@noitkader.

Formale, non-formale und informelle Bildung

InfoAnimation Nr. 53, Oktober 2021

Kinder und Jugendliche lernen und erfahren Bildung in der Schule, zuhause und in der Freizeit, also immer und überall. Wie dieses Heft zeigt, macht es daher Sinn formales , informelles und non-formales Lernen gemeinsam zu betrachten. Um optimale Lernbedingungen zu gewährleisten ist weiter die Vernetzung der Bildungsakteur*innen im Gemeinwesen unumgänglich. Dabei bieten sich die Fachstellen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit als Koordinationsstellen an. Weiter beleuchtet ein Beitrag zu den Resultaten der schweizweiten Umfrage zur OKJA (FHNW/DOJ, 2018-2021) das Fokusthema Stadt-Land-Vergleich.

Praxis und Theorie in der OKJA

InfoAnimation Nr. 52, Juni 2021

Diese Ausgabe beleuchtet das Zusammenspiel von Praxis und Theorie in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Die Artikel aus beiden Perspektiven machen deutlich, dass Praxis und Forschung in der Schweiz in Bezug auf gelingenden Wissenstransfer und Weiterentwickelung der OKJA vielfältig zusammenwirken und ein grosses gegenseitiges Interesse besteht. Weiter findet sich in diesem Heft ein vertiefter Beitrag zu den Resultaten der ersten schweizweiten Umfrage zur OKJA von FHNW und DOJ (2018-2021). Der Artikel beleuchtet das zentrale Prinzip Offenheit und was die Zahlen und Fakten dazu aussagen. Gute Lektüre!

Reflexionen der OKJA zur Corona-Erfahrung

InfoAnimation Nr. 51, Oktober 2020

Auch für die Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) ist es lohnend in Hinblick auf die bisherige «Corona-Krise» einen Zwischenhalt zu machen: zurückschauen und reflektieren, Schlüssen ziehen zu Einschränkungen und Spielräumen und vorwärtsblicken auf Entwicklungsmöglichkeiten dank den Erfahrungen mit und Erkenntnissen aus dieser Situation, die (fast) alles auf den Kopf gestellt hat. Ein Heft, das aktuell ist und es vorerst bleibt. Viel Lesevergnügen!

Pin It on Pinterest