15. September 2020, 15:00-18:00 Uhr, auf Zoom

Im Zuge der Coronakrise unterschiedliche Verschwörungstheorien, vor allem über Social Media-Kanäle, rasant verbreitet. Sie werden als alternative Denkmodelle dargestellt und sind gerade auch für Jugendliche attraktiv, da sie vorgebliche Sicherheit und einfache Erklärungen bieten. Sie ermögliches es ihnen auch zu provozieren und sich von der Welt der Erwachsenen abzugrenzen. Auf Anfrage des DOJ hin, öffnet das Bundesweite Netzwerk Offene Jugendarbeit (Ö) seinen kostenlosen Online-Workshop zu diesem Thema auch für Fachpersonen der OKJA aus der Schweiz. Anmeldung: bis 31. August per E-Mail.

Mehr

Pin It on Pinterest