Genderreflektierende Offene Jugendarbeit leistet einen wichtigen Beitrag zur Chancengleichheit aller Geschlechter. Dies gelingt dank Fachpersonen, die ihr Handeln reflektieren und ihre Arbeitsweise weiterentwickeln. Um dies in der Praxis zu fördern und gleichzeitig fundiert zu erforschen, führen der DOJ/AFAJ und die Berner Fachhochschule Soziale Arbeit ein innovatives Forschungs- und Weiterbildungsprojekt durch. Nun suchen wir Fachpersonen der OKJA, die aktiv an der Forschung mitwirken und sich dabei fortbilden wollen. Sie können sich ab sofort anmelden. Bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren.

Information und Anmeldung

Pin It on Pinterest