In den letzten zehn Jahren hat sich die Aufsuchende Jugendarbeit als wichtiger Teil der Offenen Kinder- und Jugendarbeit etabliert. Ihr Augenmerk richtet sich vor allem auf Orte im öffentlichen Raum, an denen sich Jugendliche und junge Erwachsene treffen. An diesen von den Zielgruppen selbst gewählten Erfahrungs- und Begegnungsorten besuchen Fachpersonen Gruppen und Einzelpersonen und nehmen dabei eine Gast-Rolle ein.

Die Fachgruppe Mobile Jugendarbeit hat ein Grundlagenpapier zur Aufsuchenden Jugendarbeit erstellt, welches sich an Fachpersonen und EntscheidträgerInnen richtet. Sie stellt darin fachliche Grundlagen dar und orientiert über die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Aufsuchende Jugendarbeit.

Pin It on Pinterest