Seit Montag gelten in der Schweiz wieder verschärfte Corona-Massnahmen. Offene Kinder- und Jugendarbeit bleibt jedoch mit entsprechenden Schutzmassnahmen in den meisten Kantonen möglich. Und das ist aus der Sicht des DOJ auch richtig so und wichtig! Wie gestalten die Fachpersonen der OKJA nun ihre Angebote? Zur Anregung für andere und damit die OKJA Kindern und Jugendlichen möglichst viel anbieten kann, ist nun wieder verstärkter Austausch sinnvoll. Wir laden alle Fachpersonen aus der Praxis ein, ihre Pläne, Ideen und Good Practices im „Ideenpool OKJA und Corona“ des DOJ zu teilen und in unserer FB-Gruppe „OKJA trozt Corona“ mitzudiskutieren. Danke. Wir freuen uns auf viele Beiträge!

Ideen teilen

Auf Facebook diskutieren


Foto: Greg Rosenke on Unsplash

Pin It on Pinterest