Dieses Positionierungspapier stellt für Entscheidungsträger*innen in Politik und Verwaltung sowie für weitere Interessierte die Haltung des Dachverbands Offene Kinder- und Jugendarbeit Schweiz DOJ/AFAJ zur Debatte rund um Jugend und gewalttätigen Extremismus dar. Im Fokus stehen der Beitrag der OKJA sowie Forderungen nach ausgewogenen und bedarfsgerechte Massnahmen im Bereich Prävention unter Einbezug der OKJA und nach Stärkung des bestehenden Angebots und der Akteure.

Papier lesen

Pin It on Pinterest