Fachgruppe Queer

Gender neu denken und umsetzen in der OKJA.

Gendervielfalt im Wandel und die OKJA

Gender und Geschlechteridentitäten stehen immer wieder im Fokus der öffentlichen Debatte. Das ist erfreulich. Es ist unbestritten, dass hier ein gesellschaftlicher Wandel stattfindet. Daher ist es nötig, über die vielfältigen, realen Geschlechteridentitäten zu reden – auch in der Offenen Kinder und Jugendarbeit (OKJA). Insbesondere für Jugendliche und junge Erwachsene sind die Fragen zur Identitätsbildung vielfältiger geworden. Das fordert die OKJA-Fachpersonen zur Auseinandersetzung mit diesem Wandel in der Gesellschaft und den Auswirkungen für die eigene Arbeitsrealität heraus.

Die Fachgruppe Queer des Dachverbands Offene Kinder- und Jugendarbeit (DOJ/AFAJ) wird koordiniert von der okaj Zürich und arbeitet punktuell mit der Jugendorganisation Milchjugend zusammen. Die Fachgruppe richtet sich an Fachpersonen der OKJA. Sie hat zum Ziel, sich mit den Fachpersonen den Fragen aus der Praxis im Zusammenhang mit Gendervielfalt zu widmen und mögliche (bewusste und unbewusste) Barrieren im Praxisalltag und in der Gestaltung der Angebote zu erkennen und abzubauen. Damit soll die fachliche Weiterentwicklung der einzelnen Fachpersonen und der OKJA allgemein zu diesen Themen gefördert werden.

Save-the-Date
Fachtagung Queer – nicht bei dir?

11. Oktober 2019
9.00 -16.00 Uhr
Rote Fabrik, Zürich

Am Festival lila.19 von Milchjugend

Mehr Informationen zum Programm und zur Anmeldung folgt unter hier.

 

Queer – nicht bei dir? Vielfalt existiert auch in deinem (Berufs-)Alltag. Fachtagung der Fachgruppe Queer des DOJ/AFAJ zum Thema sexuelle Orientierung und Geschlechtervielfalt. Wir setzen uns mit aktuellen Trends, unserer Sprache und der eigenen Haltung in der Praxis auseinander. Die Veranstaltung bietet Einblicke in reale Geschichten von queeren Menschen und ihr Engagement. Neben den Fachinputs bietet die Veranstaltung Raum für Austausch mit anderen Fachpersonen.

Fachpersonen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit und aus verwandten Gebieten erhalten:

  • Grundwissen zu sexueller Orientierung und Geschlechtervielfalt und dem Umgang damit.
  • konkrete Handlungsoptionen für ihre Arbeitspraxis.
  • Erweiterung ihrer Handlungskompetenzen.

Kontakt­person

Leona Klopfenstein

Projektmitarbeiterin okaj Zürich

hc.jod@reeuq-gf

Wichtige Daten

13. September 2019

9 -12 Uhr
Jugendseelsorge Zürich, Auf der Mauer 13, 8001 Zürich

Interessierte melden sich via hc.jod@reeuq-gf.

29. November 2019

9 -12 Uhr
Jugendseelsorge Zürich, Auf der Mauer 13, 8001 Zürich

Interessierte melden sich via hc.jod@reeuq-gf.

News und Grundlagen

Neue Wissensplattform: Quellen gesucht

Der DOJ/AFAJ entwickelt mit Partnerorganisationen aus Deutschland und Österreich eine neue OKJA-Wissensplattform. Sie bietet Fachpersonen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit eine Sammlung und Links zu fachlichen Grundlagen für Theorie und Praxis. Zurzeit sammeln wir...

mehr lesen

Impressionen vom GenderBazaar

Ein bunter Weiterbildungs- und Networkinganlass war er, der GenderBazaar des DOJ. Interessante Referate, angeregte Diskussionen zu praxisnahen Aspekten des Themas Gender und Offene Kinder- und Jugendarbeit sowie ein vielfältiger Bazar mit Ständen von diversen...

mehr lesen

CAS-Zertifikat und verlängerte Frist

Die Teilnahme am Forschungs- und Weiterbildungsprojekt «Genderreflektierende Offene Jugendarbeit» des DOJ/AFAJ und der Berner Fachhochschule Soziale wird neu als CAS zertifiziert! Wir freuen uns, diesen weiteren Mehrwert für Fachpersonen der OJA bieten zu können und...

mehr lesen

Pin It on Pinterest