Die Jugendarbeit bleibt mit 16% der ausgeschriebenen Stellen eines der grössten Arbeitsfelder im Sozialwesen der Schweiz. Dies stellt der 8. Monitor Stellenmarkt Sozialwesen Schweiz von sozialinfo.ch und der Fachhochschule FHNW fest (SozialAktuell Nr. 10/2018). Er untersucht und vergleicht unter anderem den geforderten Bildungsgrad, den Anteil an Praktikumsstellen und die Höhe von Teilzeitanstellungen, im Vergleich mit den Vorjahren und mit den anderen Arbeitsfeldern des Sozialwesens. Der Bericht stellt weiter Fragen nach den Gründen für diese Zahlen. Vertieft werden diese in Interviews über Hintergründe und Tendenzen, unter anderem mit Marcus Casutt, Geschäftsleiter des DOJ/AFAJ.

Bericht und Interview (unten)

Pin It on Pinterest